Wiesbadener Hundfunk

Wiesbadener Hundfunk - das Leckerli für die Ohren

Wir machen Radio! Unsere Sendung richtet sich an alle Hundebesitzer, Hundefreunde und Hundeinteressierten!

Dabeisein könnt Ihr alle 4 Wochen Dienstags um 20 Uhr am Radiogerät oder online über´s web bei Radio Rheinwelle.

Den nächsten Wiesbadener Hundfunk gibt's live am 7. November 2017 um 20 Uhr und wir begrüßen Frau Dr. Madeleine Martin, die Tierschutzbeauftragte des Landes Hessen.

Also schaltet ein! Das Radio oder den PC

Für Fragen oder Anregungen erreicht Ihr uns per mail unter wiesbadenerhundfunk@email.de

Vielen Dank für´s und viel Spaß beim Zuhören.

Wir freuen uns auf Euch!

Dagmar Weyerhäuser, StadtLandHund Hundewandertouren
Elke Seidel, Hundeschule Teamarbeit

42. Hundfunk am 7. November 2017

Wir begrüßen Frau Dr. Martin, Tierschutzbeauftragte des Landes Hessen, zu einer spannenden Stunde!

41. Hundfunk am 10. Oktober 2017

Den Oktober-Hundfunk gab es dieses Mal passend zum Welthundetag!

Zu Gast im Studio war die Mobile Tierärztin Jolana Cerna von callavet Tiernotdienst.

40. Hundfunk am 12. September 2017

Der Hund hat ja nicht grundlos ein Gebiss! Dennoch sind die meisten Beißattacken, um die es in diesem Hundfunk gibt, nicht der Jagd geschuldet.

Viel mehr steht oft das Fehlverhalten des Menschen als Auslöser für das natürliche Verhalten des Hundes an erster Stelle! Leider. Hier tut Aufklärung Not. 

Wir haben berichtet, wie man sich Hunden annähert und sich ihnen gegenüber richtig verhält, sodass der Hund sich nicht bedroht fühlt. Denn Bisse entstehen in der Regel, wenn der Hund sich angegriffen fühlt.

Die Recherche unserer Statistiken der Beißvorfälle gibt ein mehr als widersprüchliches Bild wieder. Zumal Bisse im häuslichen Umfeld, aus Angst vor Repressalien, vielfacht gar nicht angezeigt werden und Ärzte keine Auswertung darüber führen, wie der Vorfall entstanden ist.

Zusammenfassend können wir sagen, dass sich ein artgerechter Umgang sowie eine Grundbildung an Hundewissen im Zusammenleben mit den Vierbeinern sowohl gefahrloser als auch angenehmer darstellt. Hier sind die Erwachsenen ein Vorbild für die Kleinen, denn Kinder lernen auch durch Nachahmen!

39. Hundfunk am 15. August 2017

Dieses Mal konnten wir erneut Annette Lipfert als Studiogast gewinnen.

Sie bietet hundegestütztes Training an, was nicht mit hundegestützter Therapie zu verwechseln ist.

Der Hund als Coach und direkter Spiegel seines Gegenübers, schafft es, ohne Worte zu reflektieren und, wenn man es zulässt, auch zu überzeugen. Denn Hunde leben im Jetzt, agieren spontan und lassen sich immer schnell und ganz auf Ihr Gegenüber ein. Eine wunderbare Methode, um viel über sich selbst lernen zu können!

38. Hundfunk am 20. Juni 2017

Als Gast im Studio berichtete Marion Becker sehr eindrucksvoll von ihrer langjährigen ehrenamtlichen Arbeit mit Personenspürhunden.

So genügte, z.B. einem Spürhund der Geruch den ein Mensch auf einer Parkbank hinterlassen hatte, um diesen dann auch zu finden.

Anschaulich schilderte sie ihre Einsätze z.B. in alten Gewölbekellern, die den Hunden die Suche erschwerten, da sich in den engen Gängen sog. Geruchspools gebildet hatten. Angefangen hat sie ihr zeitintensives Hobby bei der Rettungshundestaffel in Andernach.

Nachdem sie vor einiger Zeit wieder zurück ins Rhein-Main-Gebiet gezogen ist, bietet sie jetzt auch in Hofheim im Rahmen einer Fungruppe Interessierten den Einstieg in die Mantrailing Arbeit an.

37. Hundfunk am 23. Mai 2017

Mit Oliver Neuhof gab`s das lang ersehnt Gummistiefel-Special - trotz trockenen Wetters!
Die Geschichte der Gummistiefel, die bis heute noch nicht verrät, ob die Engländer oder Franzosen selbige erfunden haben. Und natürlich die vielen vielen Varianten, die sowohl im Wald als auch im Café kleidsam und praktisch sind. Viel gibt es über dieses Schuhwerk zu berichten und mit Anschauungsmaterial haben wir eine interaktive Sendung gestaltet, die auch Modelle mit bis zu 14 Lagen präsentierte, sodass wirklich alle Temperaturen abgedeckt werden. Eine lehrreiche Sendung der besonderen Art.

Danke an unseren Studiogast!

36. Hundfunk am 25. April 2017

Mentrailing - ein toller Sport! Sowohl für junge als auch fortgeschrittene Semester, ganz gleich, ob auf zwei oder vier Beinen. Die Suche nach Menschen macht allen Freude und bringt eine artgerechte Auslastung für die Lakritznasen mit sich.

An Ausrüstung braucht es nicht viel und die Freude über den Jackpot der Leckerlis beim Auffinden desjenigen, der sich versteckt hat ist enorm.

Lediglich Ruhe zwischen den Suchen und ausreichend Wasser zur Auffrischung der Hundenase sind zwingend erforderlich. Probiert es doch einmal aus.

35. Hundfunk am 28. März 2017

Heute haben wir uns das Thema "Hund und Lärm" näher angeschaut. Also nicht den, den der Hund macht, sondern dem Lärm, dem Hunden mit ihren empfindlichen Ohren ausgesetzt sind, wie z.B. das Feuerwerk an Silvester. Natürlich haben wir auch informiert, was man unternehmen kann und auch, wie manche Hunde reagieren, z.B. bei einer Sirene "mitzusingen".

34. Hundfunk am 28. Februar 2017 - Helau!

Es war zwar keine Fassenachts-Sendung, aber wir hatten mindestens genauso viel Spaß!

Für unseren Rückblick zur Fotoausstellung "Hund und Mensch" in den Wiesbadener Schaufenstern hatten wir einen der teilnehmenden Einzelhändler eingeladen: Oliver Neuhof, Inhaber des Outdoor-Paradieses garden & country in der Luisenstraße, der naturgemäß beruflich viel mit „Hundemenschen“ zu tun hat.

Die Aktion, die vom 30. Januar bis 28. Februar lief, ist bei den Kunden gut angekommen und Herr Neuhof hat auch fleißig für Tragetaschen und Hustenbonbons auf einen Obolus für die Spendendose der Teestube der Diakonie Wiesbaden hingewiesen. Außerdem konnte er Marc Ruske dafür gewinnen, einen Stadtplan zu kreieren, in dem alle Teilnehmer markiert sind.

Wir sind gespannt, welches Sümmchen da zusammenkommt!

Für Oliver Neuhof war die Teilnahme an den Wiesbadener Schaufenstern "Ehrensache" und auch ein Exemplar des Kalenders hat sogar den Weg über den großen Teich in die USA geschafft.

Und da das Wetter nicht immer so strahlt, wie wir während unserer Sendung, haben wir für April ein "Gummistiefel-Special" mit dem Fachmann angesetzt. Alle, die trockene Füße behalten wollen, seid gespannt!

33. Hundfunk am 31. Januar 2017

Live im Studio war dieses Mal Frau Dr. Claudia Ludwig.

Allen Tierfreunden ist sie ein Begriff: Engagierte Reporterin, Autorin und langjährige Moderatorin der WDR-Sendungen "Tiere suchen ein Zuhause" sowie Redakteurin des ehemaligen HR-Klassikers "Herrchen gesucht." Seit 2013 moderiert sie die Sendung “Pfotenhilfe - Die Tiervermittlung” auf www.tiervision.de.

Claudia Ludwig und ihre Familie beherbergen zur Zeit drei Hunde und vier Katzen, die selbstverständliche alle aus dem Tierschutz stammen. Was die Journalistin antreibt, was sie bewegt und welche Rolle die Themen Tiervermittlung und Auslandstierschutz in ihrem Leben spielen, hat sie uns in der Sendung verraten.

Und auch mit Recht darauf hingewiesen, dass ein Haustier aus dem Tierschutz immer eine gute Wahl ist.

32. Hundfunk am 6. Dezember 2016

Was versteht man eigentlich unter dem Begriff Zughundesport? Hierzu ist heute Annette Lipfert zu Gast im Studio.

Zwei bewegungsfreudige Hunde mit einer Leidenschaft für`s unerlaubte Jagen haben Annette auf den Zughundesport gebracht. Einmal reingeschuppert bei einem Profi war sie sofort begeistert, und hat sich weiteres Wissen angeeignet.

Inzwischen teilt sie ihre Faszination für den Zughundesport mit anderen, und bietet in ihrer Hundeschule dogs ahead Workshops dazu an. Vor einem speziellen Scooter - eine Mischung aus Fahrrad und Tretroller werden die Hunde mit einem speziellen Geschirr angespannt, und los geht`s ....

Lauffreudigen Hunden macht das Rennen und Ziehen riesigen Spaß, und ist eine gute Auslastung für die Vierbeiner. Mit etwas Übung lernt der Mensch sehr schnell den Umgang mit dem Scooter und kann mit seinem Hund flotte Runden durch Wald und Wiesen drehen.

31. Hundfunk am 8. November 2016

Von Eins auf …Fünf: Mehrhundehaltung heute

Zu Gast im Studio: Tina Prinz, erprobte Mehrhundehalterin, die durch den sardischen Tierschutz, bei dem sie und ihr Mann persönlich vor Ort aktiv waren, auf die Hunde von der italienischen Insel gekommen ist.

hat und uns erzählt, dass die Anzahl der Hunde mehr gewachsen ist, denn beabsichtigt war...

Auch hier schlägt die immense Hundesteuererhöhung natürlich heftig zu. Dennoch: mit ihren Hunden zu leben lässt sie gerne auf Anderes verzichten.

Fazit: Sowohl die höheren Ausgaben als auch die Mehrarbeit bei vielen Hunden wird durch die Multiplikation der Freude, die sie bringen, um ein Vielfaches aufgewogen!

30. Hundfunk am 11. Oktober 2016

"Unser erster Wurf" Zu Gast im Studio Anja und Hans Joachim Frank.

Schon seit frühester Kindheit spielen Hunde in Anja`s Leben eine große Rolle. Derzeit leben in ihrer Familie zwei Hunde: Paule, ein Jagdhund-Mix und Athina eine Hovawart Hündin.

Mit ihr möchte sich Anja einen lang gehegten Herzenswunsch erfüllen: Einmal züchten, einmal Welpen haben.

Die Zeit dafür ist günstig: Die Kinder sind aus dem Haus, und ihr Mann geniesst seinen Ruhestand. Also haben sie sich aufgemacht: An Ausstellungen mit Athina teilgenommen, und schliesslich die Körung, eine Art Freigabe für die Zucht, erhalten. Nebenbei auch noch den Hundeführerschein mit Erfolg absolviert und sich im Mantrailing bewährt. Jetzt warten Alle auf die nächste Läufigkeit von Athina, und sind schon gespannt auf den Nachwuchs im nächsten Jahr.

29. Hundfunk am 13. September 2016

Diesmal ging es um die "Oldies": Auch Senioren können tolle Hundehalter sein!

Unsere Bevölkerung wird immer älter. Die Prognose für 2060 sagt, dass 30 % über 65 Jahre alt sein werden.

Ein Hund sorgt für regelmäßige Bewegung und den wichtigen Kontakt zur Außenwelt. Er bringt Struktur in den Alltag und ist auch ein wertvoller Ansprechpartner für Alleinlebende, denn er ist immer da und einfach ein Wesen zum liebhaben.

Als ältere Hundehalter sollte man vorsorgen: Gassigehservice und Hundepension, wenn es einem einmal nicht so gut geht. Tierarzt der Hausbesuche macht, und eine Hunderasse wählen, die leicht zu handeln ist. Sowohl von der Größe, als auch vom Charakter, wie z.B. Mops oder Malteser

28. Hundfunk am 16. August 2016

Olympische Spiele für Hunde - Veranstaltungen, die die Welt nicht braucht?

Es gab sie tatsächlich mal. 2010 für 3 Oktobertage im italienischen Lignano und mit ganzen 10 Disziplinen wurde aufgewartet: Agility, Obedience, Rally Obedience, Disc Dog, Flyball, Mobility Dog, Apportieren aus dem Wasser, Tauchen, Schwimmen und Dog Dance. Medaillen und Preisgelder gab es auch.

Ob es jedoch auch Spaß für die Hunde brachte? Was würde für einen Ausbau oder die Fortsetzung der Veranstaltung sprechen? Na, die Hunde, wenn sie reden könnten.

Da freuen wir uns doch viel mehr an den Hunden, die bislang bei den Olympischen Sommerspielen 1972 und 1992 als Maskottchen ihr Abbild für menschliche Höchstleistungen zeigen, oder?

27. Hundfunk am 19. Juli 2016

Was gibt`s zu beachten, wenn wir mit Bello auf Reisen gehen?

Die Anfahrt, der Zielort, die Einreisebestimmungen, die Wegstrecke - das sind nur ein paar der vielen Fragen, über die man sich schon bei der Urlaubsplanung gedanken machen sollte, nicht erst, wenn´s los geht.

Und das Packen ist ja auch nicht zu vernachlässigen: Eine Freundin sagte mir, als ich mit Balou dort für ein Wochenende angekommen bin: "Das ist ja, als würdest Du mit Kindern in Urlaub fahren!" Stimmt! Denn alles, was wir Zuhause so brauchen, auf das können und wollen wir im Urlaub ja nicht verzichten.

Eine Checkliste für die Fellnase hilft dabei, auch dieses Thema ganz gelassen zu bewerkstelligen. Na dann, nen schönen Urlaub!

26. Hundfunk am 21. Juni 2016

Bereits zum zweiten Mal haben wir Henriette Hackl, Vorsitzende des TSV Wiesbaden, zu Gast in unserer Sendung, denn die Aufgaben werden nicht weniger und Frau Hackl begleitet ihr Amt ausschließlich nebenberuflich!

Als Erfolg ist in jedem Fall die Schaffung einer Sozialklausel nach der Hundesteuererhöhung zu verzeichnen, wenn auch mit einem Wermutstropfen: Listenhunde sind von der Steuerreduktion ausgeschlossen. Hier gibt es unserer Meinung nach, Korrekturbedarf!

Und inwieweit die zugesagte Anschaffung neuer Mülleimer und Kotbeutelspender realisiert wird, werden wir im 3. Quartal d.J. erleben - gespannt sind wir allemal.

Konkrete Auswirkungen auf das Tierheim, wie eine gesteigerte Abgabe von Haustieren oder mehr Fundtiere konnte nicht verzeichnet werden - wer gibt schon seinen Vierbeiner ab? Dann doch lieber am eigenen Essen etc. sparen!

Auch die Eröffnung des Wiesbadener Tierfriedhofs am 1. Juni war ein Thema, denn nicht jeder hat einen eigenen Garten, in dem er sein geliebtes Tier bestatten kann.

Und, liebe Wiesbadenerinnen und Wiesbadener: Wir möchten Sie auch inständig bitten, Ihr bisher gezeigtes Engagement für das Wiesbadener Tierheim, trotz der jüngsten Entwicklungen, nicht zurückzufahren! Es geht um die Tiere!

25. Hundfunk am 24. Mai 2016

Kind & Hund war unser heutiges Thema: Was oft als süß und knuffig angesehen wird, kann auch nach hinten losgehen, weshalb das Heranführen der kleinen Zwei- und der haarigen Vierbeiner mit Bedacht und wohldosiert erfolgen sollte.

Ob junge Eltern, die vor Ankunft eines Baby`s schon Hundehalter waren oder eine Familie, die beschließt, sich ein neues Familienmitglied mit 4 Pfoten zuzulegen: Es gibt einiges zu beachten und Themen wie Eifersucht, Besitzstandswahrung oder auch Umfang der Zuwendung sind nicht zu unterschätzen.

Mit ein bischen Planung und Fingerspitzengefühl kann das Zusammenleben im neuen Familienverbund jedoch wunderbar werden!

Der Hund wurde speziell für Kinder erschaffen. Er ist der Gott des fröhlichen Spiels.

Henry Ward Beecher

24. Hundfunk am 26. April 2016

Ein Thema, was uns lange begleitet, hat uns bewogen, Henriette Hackl, Vorsitzende des Wiesbadener Tierschutzvereins, einzuladen: "Hundesteuererhöhung in Wiesbaden".

Denn das Tierheim ist ebenfalls betroffen! Hat doch die Stadt die Pflicht ausgesetzte und streunende Tiere zu versorgen, ist das Tierheim lediglich Auftragnehmer für die Stadt. Der "großzügige" Anteil der dem Tierheim durch die Mehreinnahmen der Erhöhung zufliessen soll, ist daher keine Spende!

Ganz gravierend wird sich die Erhöhung auch auf die Bedürftigen auswirken, die bereits heute die Hilfe des Futtermobils und der kostenlosen tierärztlichen Versorgung wahrnehmen. Deshalb hält auch Frau Hackl eine Sozialklausel für unabdingbar.

Wir können die Besteuerung niemals populär, aber wir können sie fair machen.

Richard Milhous Nixon, 37. Präsident der USA (1969-74)

Ein anderes Thema, welches uns heute ebenfalls beschäftigte war ein am Samstag erschienener Artikel über die Eröffnung des Tierfriedhofs "in memoriam" zum 1. April d.J.
Ein bekanntes Thema, ein bekannter Termin, aber was nutzt eine feierliche Eröffnung, wenn es nichts zu zeigen gibt? Tierbestattungen sind ab sofort möglich, eine kleine Feier wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben, wenn die ersten Gräber belegt sind.

Und, liebe Wiesbadenerinnen und Wiesbadener: Wir möchten Sie auch inständig bitten, Ihr bisher gezeigtes Engagement für das Wiesbadener Tierheim, trotz der jüngsten Entwicklungen, nicht zurückzufahren! Es geht um die Tiere!

23. Hundfunk am 29. März 2016

Eine sehr bewegte Stunde haben wir rund um das Thema "Hundefotografie" mit Claudia Pelzer von Pelzer Photography erlebt:

  • Wie kam Claudia von der Naturfotografie auf den "bewegten" Hund?
  • Was motiviert Menschen, ihre Hunde im Bild festzuhalten?
  • "Sitz" oder "Action": Wer ist eigentlich während der Aufnahmen aufgeregter? Hund oder Halter?
  • Wie viele Bilder werden während einer Session geschossen und wie erfolgt die Auswahl?
  • Was kostet so eine bleibende Erinnerung eigentlich?

Wer mehr wissen möchte, schreibt uns eine Mail oder tickert Claudia direkt über ihre homepage an.

22. Wiesbadener Hundfunk am 1. März 2016

machen sich für die Wiesbadener Hundehalter stark: Familie Heib

Stellvertretend für die "Wiesbadener Goldesel", wie wir die Hundehalter nach der saftigen Steuererhöhung nun nennen, waren Bettina und Pieter Heib als Studiogäste in unserer Sendung.

Die fehlende Sozialklausel, die Erhöhung um 87,5 %, das wenig Bürgernahe Verhalten der Stadtpolitik - all das war ausschlaggebend für die Beiden, hier aktiv zu werden anstatt nur zu Meckern.

Die für Samstag, 5 März um 15 Uhr anberaumte Kundgebung ab dem Platz der Deutschen Einheit soll von Hundefreunden begleitet werden, die in ihrem Vierbeiner keine Gelddruckmaschine, sondern ein Familienmitglied sehen und verdiente Euros lieber in die Gesundheit des Tieres anstatt des Stadtseckels stecken.

Gute Laune, motivierte Hundehalter und viele Lakritznasen sind sehr willkommen!

21. Wiesbadener Hundfunk am 2. Februar 2016: Qualzucht

Liebe Hundfunk-Freunde!

Noch grösser? Noch kleiner? Die Nase flach, dafür die Augen hervorstehend, ausgeprägte Hautfalten, Rücken abfallend, grosser Kopf.

Die Idealmasse solcher Rassestandards sind interpretierbar. Darum führen sie oft zu Schäden und Leiden. Tierärzte und Fachleute warnen vor dem Phänomen der Qualzucht.

Als Qualzucht bezeichnet man bei der Züchtung von Tieren die Duldung oder Förderung von Merkmalen, die mit Schmerzen, Leiden, Schäden oder Verhaltensstörungen für die Tiere verbunden sind.

In der Sendung wurden verschiedene Beispiele für Qualzucht-Rassen vorgestellt. Auch die Frage "Was muss sich ändern?" war Teil der Sendung.

Wir freuen uns, wenn Ihr auch das nächste Mal wieder dabei seid!

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

20. Wiesbadener Hundfunk am 5. Januar 2016

Ein frohes neues Jahr Euch allen!

Wir starten mit einer glamourösen Sendung, in der Prominente (und ihre) Hunde die Hauptrolle spielen!

Menschen jedes Berufszweigs und jedweder Coleur unterliegen dem Charme der Lakritznasen; nicht nur Musiker, auch Journalisten, Schauspieler und selbst Politiker sind fasziniert von Hunden.

Woran liegt`s? Charaktere? "typische" Verhaltensweisen, die allzu menschlich sind? Finden wir uns in den Vierbeinern wieder?

Virtuell waren in unserer Sendung u.a. die folgenden zwei- und vierbeinigen Prominente zu Gast: Loriot, Snoopy, Bismarck, Churchill und Tucholsky - und allesamt mit ihren Zitaten und Geschichte(n).

Schee war`s!

Mein Ziel im Leben ist, so toll zu werden,
wie mein Hund glaubt, dass ich es bin.

Toby Green

19. Wiesbadener Hundfunk am 29. Dezember 2015

Wir beenden das Jahr mit einem Rückblick und dem diskussionswürdigen Thema „Hunde in der Stadt“:

Den ersten Geburtstag haben wir geschafft und in 12 Monaten viel Lehrreiches, Heiteres aber auch Bedrückendes, Beeindruckendes und Bewegendes besprochen oder auch heiß diskutiert :-)

So das aktuelle Thema Hundesteuererhöhung in Wiesbaden und die klare Frage: Hunde in der Stadt - gewollt? Verpönt? Möglich oder "geht gar nicht"?

Schon immer war die Haltung von Vierbeinern in der Stadt Zündstoff für heftige Diskussionen. Vermeintliche Nachteile werden von Gegnern der Hundehaltung in der Stadt ohne Wenn und Aber heruntergebetet:

Kein Auslauf, kein Platz, Kot auf Spielplätzen - die Liste lässt sich mühelos ergänzen. Aber gibt es denn auch Vorteile für Stadthunde? Geht das überhaupt - und vor allem entspannt?

Wir haben Vor- und Nachteile zu gleichen Teilen aufgezählt und jedes Einzelne beleuchtet. Die Entscheidung, wie ein Hund letzten Endes gehalten wird, trifft der Halter - hoffentlich mit Herz und Hirn!

Alles in allem ein Jahr, dass uns viel Spaß gemacht hat! Und wir freuen uns schon auf´s Nächste!

Euch und Euren Liebsten einen guten Rutsch und ein friedvolles und gesundes 2016 !!! Kommt gut rein.

18. Wiesbadener Hundfunk am 1. Dezember 2015: Hunde(s)teuer

Liebe Hundefreunde,

aus gegebenem Anlass haben wir die Sendung genutzt, um über das Thema Hundesteuer zu sprechen, genauer gesagt, um die ab 2016 geplante Erhöhung der Wiesbadener Hundesteuer um satte 87,5%! Eine Erhöhung, die nach der vor drei Jahren bereits erfolgte Steigerung um 30% viele Bürger schmerzhaft trifft.

Um das Thema von diversen Standpunkten zu betrachten, haben wir uns kompetente Unterstützung ins Studio geholt: Carmen Lichtenberg, Initiatorin einer Demonstration sowie der Petition "Keine Erhöhung der Hundesteuer", sowie Joachim Papendick, Vorsitzender des hessischen Steuerzahlerbunds.

Obwohl die vor Beginn der Stadtverordnetenversammlung übergebene Petition (die nach wie vor gezeichnet werden kann!) in selbiger von der großen Koalition, nicht einmal im Hinblick auf die Schaffung einer Sozialklausel Berücksichtigung fand, zeigt Frau Lichtenberg weiterhin Kampfgeist: "Es wird weitere Aktionen geben und die Wiesbadener Hundehalter werden Präsenz zeigen. Wichtig ist, dass noch einmal vor der anstehenden Regionalwahl am 6. März 2016 auf das Thema aufmerksam gemacht wird! Die Wiesbadener Bürger können mit ihrer Stimme Einfluss ausüben."

Lege Dich mit den Hundehaltern an, und Du kannst Dein Amt begraben.

Konrad Adenauer

Auch die Pressemitteilung des BdSt Hessen, welche sowohl von der Erhöhung als auch der Einführung sogenannter Bagatellsteuern abriet, fand im Wiesbadener Parlament kein Gehör. "Womit die Bagatelle sich nicht auf den Geldbeutel des einzelnen Bürgers, sondern den Gesamthaushalt der Stadt Wiesbaden bezieht. Die geplanten Mehreinnahmen sind verschwindend gering gegen einen Milliarden schweren Stadthaushalt" so Herr Papendick "und neben dem Imageverlust, den die Stadt erleiden könnte, wäre eine kritische Prüfung der Ausgaben sowie die Vermeidung von Fehlinvestitionen eine veritable Alternative zu Steuererhöhungen. Die Stadt hat weniger ein Problem mit den Einnahmen, denn mit den Ausgaben."

Wir sind der Meinung: Schade, dass das Motto der Landesregierung zum bestehenden Haushalt "Konsequent sparen, klug investieren" nicht auch in Wiesbaden auf der Tagesordnung steht.

Trotz der wenig erfreulichen Thematik hatten wir einen kurzweiligen und interessanten Sendetermin und verdanken dies unseren engagierten Gästen, die auf all unsere Fragen recht auskunftfreudig reagierten.

Jetzt freuen wir uns schon auf den nächsten Hundfunk, kurz vor Jahresende,
Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

P.S. Natürlich bleiben wir an diesem emotionalen Thema dran: Frau Hackl, Vorstandsvorsitzende des Tierschutzverein Wiesbaden, wird uns im neuen Jahr für ein Interview zum gleichen Thema zur Verfügung stehen.

16. und 17. Wiesbadener Hundfunk: Hundeberufe

Liebe Hundehalter,

zwei komplette Sendungen über Berufe für Hunde und solche, die Zweibeiner ergreifen um mit Hund die Brötchen zu verdienen.

Wusstest Ihr, dass es um die 30 Berufe rund um den Hund gibt? Während Exoten, wie der Filmtiertrainer, eher dünn gesät sind, schießen Hundeschulen aus dem Boden und Schäfer, die eben einen Hund als Partner brauchen, um die Schafe im Zaum zu halten, plagen derzeit die Sorgen um den mangelnden Nachwuchs.

A propos Film: pünktlich zu unserer 17. Sendung wurde Snoopy an seinem 65. Geburtstag mit einem Stern auf dem 'Walk of Fame', direkt neben seinem Erschaffer Charles M. Schulz, gewürdigt! Das wurde -erst viele Jahrzehnte nach Lassie- ja auch Zeit, oder was meint Ihr?

Das Thema der nächsten Sendung lassen wir offen, lasst Euch überraschen.

Wir hören uns!
Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

15. Wiesbadener Hundfunk mit dem Thema Tierschutz am 08.09.2015

Liebe Freunde des Wiesbadener Hundfunk,

bereits im Juni hatten wir Katrin Prüfer ins Studio eingeladen, die sich bei der PCAS Hundehilfe ehrenamtlich engagiert. Da es sich auch hier wieder um ein sehr umfangreiches Thema handelt, haben wir heute unser spannendes Interview fortgesetzt und Katrin hat unsere vielen Fragen über die konkrete Arbeit vor Ort beantwortet.

Es gab Infos zu aktuellen Änderungen im Tierschutz, den steigenden Zahlen hinsichtlich geahndeter Verstöße sowie den verschiedenen Möglichkeit sich einzubringen, wenn man etwas ändern möchte.

Wenn Ihr mehr über die Arbeit von PCAS oder zu vermittelnde Hunde wissen möchtet, könnt Ihr Euch auf der homepage www.pcas-hundehilfe.de informieren.

Viele Grüße auch an Eure Lakritznasen,
Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

14. Wiesbadener Hundfunk und 1. Geburtstag !!

Liebe Hundfunk-Freunde!

Jetzt sind wir schon ein Jahr lang 'on air' - Kinder, wie die Zeit vergeht!

Dieses Mal gab's ein kunterbuntes, lustiges und sehr spontanes Programm - ohne Deko im Studio (den Luftballons ging die Luft aus...), einer virtuellen Torte per Mail und *Tusch* einem live dargebotenen Geburtstagsständchen!!

Danke an The Morning Pints für die coole Spontan-Session :-)

In der kurzen Stunde - die nach unserem Geschmack immer viel zu schnell vorüber geht - haben wir die letzten 12 Monate Revue passieren lassen, über aktuelle Termine informiert und Tipps gegeben, wie Ihr mit Euren Lakritznasen entspannt durch die heißen Tage kommt.

Und für den erweiterten Unterhaltungswert gab´s auch Spiele rund um den Hund - Wir hoffen, Ihr hattet genauso viel Spaß wie wir!!

Am 8. September geht´s wieder weiter - wir freuen uns drauf!

Eure Hundfunk-Macher
Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

13. Wiesbadener Hundfunk "Mehrhundehaltung" am 14. Juli 2015

Liebe Zuhörer!

Eigentlich sollte der 13. Wiesbadener Hundfunk mit der Fortsetzung des Interviews rund um das Thema Tierschutz gefüllt werden, aber manchmal nutzt die beste Planung nichts. Dann nämlich, wenn der Interview-Partner auf der gesperrten Autobahn im Stau steht…

Und so haben wir 20 Minuten vor Sendebeginn eben auf „Mehrhundehaltung“ umgeschaltet. Vieles sollte bedacht werden und so haben wir beispielsweise über Mythen wie „Ein zweiter Hund ist kein Problem, die erziehen sich ja gegenseitig!...“, Zusatzkosten „Eine weitere Transportbox ist nötig und passt diese auch ins vorhandene Auto?“ und Vieles andere, das zu bedenken ist gesprochen.

Zwei (oder mehr) Hunde bedeuten nicht unweigerlich auch die Vervielfachung des Glücks, auch wenn dies emotional bei der Entscheidung sicher auch mitspielt... Eine objektive Betrachtung vor dieser Entscheidung sollte immer auf alle Für und Wider geprüft werden.

Da die Musikauswahl schon –passend zum französischen Nationalfeiertag- getroffen war, hatten wir in dieser Hinsicht eine entspannte und sehr französische Vielfalt - unsere Titelmelodie inklusive.

Uns hat diese spontane Aktion jedenfalls viel Spaß gemacht – und wir hoffen, Euch auch!

Wir freuen uns auf jeden Fall schon mächtig auf die nächste Livesendung – und da feiern wir mit Euch gemeinsam den ersten Geburtstag!!!!

Hundige Grüße,

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

12. Wiesbadener Hundfunk "Tierschutz" am 16.06.2015

Liebe Freunde des Wiesbadener Hundfunk,

die Juni-Sendung des Wiesbadener Hundfunk stand ganz im Zeichen des aktiven Tierschutzes: Zu Gast im Studio war Katrin Prüfer, die ehrenamtlich die PCAS Hundehilfe in Ungarn unterstützt.

Wir haben berichtet, wie Tierschutz laut Gesetz definiert wird, welche Arten von falsch verstandenem Tierschutz bestehen und welche vielfachen Möglichkeiten es für Jedermann und –frau gibt, selbst tätig zu werden.

Katrin hat aus der Arbeit vor Ort erzählt und unsere vielen Fragen beantwortet, wie z.B. sich diese im Ausland darstellt, warum PCAS interessierte künftige Hundehalter in Deutschland akribisch befragt und auf Herz und Nieren „prüft“.

Wenn Ihr mehr über die Arbeit von PCAS oder zu vermittelnde Hunde wissen möchtet, könnt Ihr Euch auf der homepage www.pcas-hundehilfe.de informieren.

Eine Fortsetzung dieses spannenden Interviews gibt´s am 8. September um 20 Uhr!

Wir freuen uns schon drauf,

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

11. Wiesbadener Hundfunk mit der Fortsetzung "Halterkunde statt Rasseliste" am 19.05.2015

Liebe Hundefreunde,

da dieses umfangreiche Thema mehr als eine Stunde Sendung füllt, haben wir mit der Zusammenfassung des letzten Hundfunk begonnen.

Darüber hinaus haben wir über den politischen Status informiert und zwei Organisationen vorgestellt, die im Thema 'Halterkunde statt Rasseliste' aktiv unterwegs sind: Soka-Run e.V. und Hundsgemein.

Beide haben sich der Aufklärungsarbeit gegen Hunderassen-Diskriminierung verschrieben und demonstrieren friedlich in ganz Deutschland. Jeder ist eingeladen! Geht auf die Webseiten und macht mit, nur so kommen wir zur Einführung rassenunabhängiger gesetzlicher Regeln für mehr Hundehalterverantwortung, die bundeseinheitlich greifen.

Dieses Thema wird uns auf jeden Fall weiter begleiten!

Wir freuen uns auf den Juni, wenn Ihr wieder dabei seid.

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

Hier gibt´s die Rassentypologie im Verhalten ;-)

Beispiel: Ein Problem, neun Lösungen: Wenn ein Hund eine Glühbirne auswechseln soll, würde er sagen:

Husky: "Der Tag ist schön, die Sonne scheint, wir haben das ganze Leben noch vor uns. Und du bist drinnen und ärgerst dich über eine kaputt Glühbirne?"

Border Collie: "Ich werde die Leitungen überprüfen und das Haus neu verkabeln"

Shi-Tzu: "Au-wei-ah, Liebling. Kann das nicht das Personal machen?

Labrador: "Ich? Echt? Ich? Ich darf das tun? Biiiiiittteeeeee! Darf ich? Jetzt gleich?"

Dackel: "Wer kommt schon an so einen blöde Glühbirne ran.....?"

Australien Shepard: "Treibt alle Birnen in einem kleinen Kreis zusammen!"

Irish Wolfshound: "Kann das nicht jemand anders machen? Ich bin gerade etwas depressiv...."

Jack Russel Terrier: "Ich komm ran.......ich weis es. Ich schaffe es. Noch 20 Sprünge und ich hab sie. Dann gehört sie mir, mir!"

Beagle: „DAS DING, DAS ICH GEFRESSEN HABE, WAR EINE GLÜHBIRNE?“

10. Wiesbadener Hundfunk "Halterkunde statt Rasseliste" am 21.04.2015

Liebe Hundefreunde,

über den Sinn von Rasselisten, noch dazu solche, die in jedem Bundesland anders aussehen, lässt sich unserer Meinung nach nicht streiten! Deshalb haben wir uns in dieser Sendung an die Aufklärung, vor allem aber sinnhafte Alternativen gewagt.

Trägt eine erhöhte Hundesteuer oder ein Maulkorbzwang zur Behebung der Ursachen von Zwischenfällen bei? Ganz klar: Nein.

Die Schulung von Hundehaltern und die Förderung der Mensch-Hund-Beziehung, z.B. durch einen Hundeführerschein, sind wesentlich zielorientierter und damit auch Erfolg versprechender.

Viel zu knapp ist da eine Stunde, weshalb es beim nächsten Mal mit diesem Thema weitergeht.

Und um Günther Bloch zu zitieren:

“Kampfhunde” gibt es nicht. So gut wie jeder weiß das.
Der “Kampfhund” ist eine dümmliche Erfindung der Regenbogenpresse und selbstverständlich “böse”.
Das sagt der Mensch. Der ist natürlich immer der Gute.”

.

Dem bleibt nichts hinzuzufügen. Und damit: Auf ein baldiges Wiederhören,

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

9. Wiesbadener Hundfunk "Hilfe - Mein Hund hört nicht!"am 24. März 2015

Liebe Hundefreunde,

andere Menschen anspringen, an der Leine zerren oder nicht kommen, wenn man ihn ruft - es gibt viel, dass unter das Thema "nicht hören" fallen kann.

Die Frage ist immer: Welches ist mein eigener Anspruch an meinen Vierbeiner und was sind essentielle Signale, die ein Hund im Miteinander mit uns Menschen beherrschen sollte?

Bei der Umsetzung sind Geduld und Konsequenz die Schlüsselworte - dann klappt das Hören viel entspannter!

Wir wünschen Euch eine schöne Zeit, frohe Ostern und sonnige Gassirunden,

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

8. Wiesbadener Hundfunk "Erfolgreich abgespeckt – wie geht´s weiter?" am 24.02.2015

Liebe Hundeinteressierte,

wenn der Hund die Diät erfolgreich absolviert hat und Frauchen und Herrchen stolz auf die erreichte Figur ist, sollte die "Schonkost" zwar beendet sein, aber die umsichtige Fütterung und ausreichende Bewegung beibehalten werden.

Wie und was war das Thema dieser Sendung.

Darüber hinaus gab es noch 2 Hörerfragen per Mail, die wir beantwortet haben.

Die Leckerli kommen auch nicht zu kurz, denn unter allen Hörer-Mails mit Fragen, Anregungen und Kritik verlosen wir Überraschungspreise. Also ran an die Tasten und dann raus auf die Wiese!

Wir wünschen Euch einen wonnigen Start in den Frühling.

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

7. Wiesbadener Hundfunk "Weg mit dem Hundespeck" am 27. Januar 2015

Ein frohes und gesundes sowie friedliches Jahr wünschen wir Euch!

Der erste Hundfunk im neuen Jahr war schon unsere 7. Sendung. Kaum zu fassen!

Und genauso schnell gehen auch immer unsere Sendetermine vorbei. "An den Speck" ging es dieses Mal. Wir haben Euch Tipps und Informationen gegeben, wie man feststellt, ob der Vierbeiner zu dick ist und wie Ihr die überflüssigen Pfunde gesund und munter wieder loswerdet.

Wir freuen uns über Eure Erfahrungen oder Fragen zu diesem Thema und machen damit im Februar auch weiter.

Bis dahin wünschen wir Euch gutes Durchhalten ;-)

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

6. Wiesbadener Hundfunk "Hunde an Silvester & Hundige Büchertipps"

Zum Jahresendspurt am 30.12. haben wir unsere Sendestunde mit Tipps zur entspannte(re)n Silvesternacht und allerlei Schmökerideen gefüllt:

Was man an Silvester besser tun (z.B. Hund doppelt durch Halsband und Geschirr sichern und Rückzugsmöglichkeiten anbieten) und lassen (nicht trösten, kein Freilauf) sollte.

Dazu gab´s jede Menge hundige Büchertipps rund um die Themen Gesundheit, Hundearbeit, Wissenschaft und natürlich einfach zum Genusslesen.

Wer Interesse an unseren Tipps hat, erhält die Liste gerne auf Anfrage per Mail an hundfunk-wiesbaden@gmx.de

Wir wünschen Euch und Euren Vierbeinern einen ruhigen Übergang in ein friedliches und gesundes 2015, mit jeder Menge Schwein!

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

5. Wiesbadener Hundfunk "Der Hund in der kalten Jahreszeit" am 2.12.2014

Pünktlich zum Beginn der Sendung fing des an zu Schneerieseln, sehr passend, denn wir hatten das Thema "vorausschauend" ;-) ausgewählt:

Wie viele Haare kann ein Hund verlieren? Infos rund um den Fellwechsel und die Frage, nach der Kälteempfindlichkeit von Hunden. Ist Hundekleidung wirklich sinnvoll, und wenn ja, wann? Wie schütze ich die Pfoten meiner Fellnase vor Eis, Schnee & Streusalz?

60 Minuten Hund im Winter, was für mit und für unsere Caniden an Weihnachten beachten sollten und musikalisch gibg es natürlich auch weihnachtlich zu. Die Sendung war schneller vorbei als eine Schlittenfahrt im Winter, aber mindestens genauso amüsant!

Am 30. Dezember informieren wir Euch dann über das -für viele Hundebesitzer- leidige Thema "Hund & Silvester" und wir empfehlen Büche & Co. für Kurzweil in der Winterzeit.

Bis dahin wünschen wir Euch eine entspannte Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise Eurer zwei- und vierbeinigen Liebsten,

Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

Und nicht vergessen: HUNDE sind KEINE WEIHNACHTSGESCHENKE!

4. Wiesbadener Hundfunk "Beschäftigung & Spiel"

Wie kann ich meinen Hund artgerecht auslasten und drinnen -auch in der kalten Jahreszeit- wie draußen mit Spiel & Spaß begeistern?

Wir haben Spoartarten wie Agility, Dogdance und Mantrailing vorgestellt und auch einen kurzen Einblick in den Zughundesport gegeben.

Mit ein paar Anregungen für abwechslungsreiche Spiele war die Hunfunk-Stunde auch wieder rasch vorbei.

Am 2. Dezember geht´s mit dem Thema "Der Hund im Winter" weiter.

Wir hören uns,
Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

3. Wiesbadener Hundfunk "Erziehung und Beschäftigung"

Jeder wünscht sich einen gut erzogenen Hund, dafür muss man als Mensch aber auch einiges tun.

Was möchten wir zulassen und welches Verhalten soll sich der Hund gar nicht erst angewöhnen? Nur eine klare Entscheidung unsererseits führt hier zum Ziel.

Das die Erziehung aber auch spielerisch erfolgreich sein kann, haben wir am 7. Oktober mit Beschäftigungsmöglichkeiten und Spielformen erläutert. Und dieses Thema setzen wir am 4. November fort.

Wir hören uns,
Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

2. Wiesbadener Hundfunk "Ein Hund kommt ins Haus" und Eure Fragen

Schon die 2. Sendung des Wiesbadener Hundfunks am 9. September 2014 liegt hinter uns!

Eine Erkennungsmelodie haben wir nun auch und die 60 Minuten gingen wie im Flug vorbei.

Dieses Mal haben wir Eure Fragen beantwortet und das Thema "Ein Hund kommt ins Haus..." fortgesetzt.

Aufgrund der großen Resonanz freuen wir uns tierisch, dass wir unser Ziel erreicht haben und das gibt uns Antrieb weiterzumachen!

Euch vielen Dank für´s Zuhören und Euer Feedback! Wir freuen uns schon auf den 7. Oktober mit dem Thema "Erziehung und Beschäftigung"

Seid Ihr dabei?
Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel

Premiere des Wiesbadener Hundfunks - das Leckerli für die Ohren

Am 12. August 2014 um 20 Uhr war es soweit: der Wiesbadener Hundfunk hatte seine Premiere auf Radio Rheinwelle 92,5 Mhz.

Elke Seidel, von der Hundeschule Teamarbeit und Dagmar Weyerhäuser von StadtLandHund haben, nach viel Vorbereitung und noch mehr Aufregung vor dem ersten "Live on air" eine informative Sendung rund um den Hund angeboten.

Unser Ziel - unterhalten, informieren & aufklären - haben wir mit dem Thema erreicht:
"Ein Hund kommt ins Haus - Was ist zu entscheiden, berücksichtigen, überdenken?"

Die nächste Sendung geht am Dienstag, 9. September um 20 Uhr über den Äther.

Dabeisein könnt Ihr am Radiogerät oder online über´s web bei Radio Rheinwelle.

Eure Fragen, Wünsche und Anregungen sind willkommen. Ihr erreicht uns per mail unter hundfunk-wiesbaden@gmx.de und zu Beginn der jeweils folgenden Sendung werden wir Eure Fragen gerne beantworten.

Vielen Dank für´s und viel Spaß beim Zuhören und natürlich für Eure Unterstützung!

Wir wünschen Euch weiterhin viel Freude beim Zuhören,
Dagmar Weyerhäuser & Elke Seidel